Neben dem Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, können die Helfer:innen des Sanitätsdienstes auch im Rahmen der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr tätig werden. Dies ist insbesondere bei einem „Massenanfall von Verletzten (und Erkrankten)“ (MANV) der Fall, also immer dann, wenn durch ein Schadensereignis mehrere Personen gleichzeitig medizinisch versorgt werden müssen.

Unsere Aufgaben sind hierbei:

  • medizinische Erstversorgung
  • Sichtung und Registrierung
  • Errichteten und Betreiben von Patientenablagen
  • Errichten und Betreiben von Behandlungseinrichtungen
  • Patiententransport
  • Evakuierung von z.B. Pflegeheimen
  • Medizinische Versorgung in Betreuungseinrichtungen
  • Sicherstellung des Eigenschutzes der Einsatzeinheit und anderer Einsatzkräfte

Die Einsatzkräfte der Bereitschaft besetzen bei Bedarf den Gerätewagen Sanitätsdienst oder auch die Rettungsmittel der Einsatzeinheit. Auch wirken unsere Rettungsdienstler im Patiententransportzug 10 NRW der Stadt Remscheid mit. Im Einsatzfall verfügt die Bereitschaft zudem über ergänzendes Material wie z.B. einen Geräteanhänger Sanitätsdienst.